Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Rheinfall_06

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Rheinfall_06

Rheinfall_06



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 268 Pixel
Original 5931 x 3977 Pixel
entspricht 50.22 cm x 33.67 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
818093
Hinzugefügt am: 07.10.2020 20:55:04
Kategorie: Flüsse & Seen
Bildaufrufe: 271
Downloads:
19
Dateigröße: 4.35 MB
Bildgröße: 5931 x 3977 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Kommerzielle und redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Erweitertes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Rainer Sturm  / pixelio.de  

Userinfos

Bildbeschreibung

Beschreibung: Der Rheinfall, früher auch Grosser Laufen genannt (im Gegensatz zum Kleinen Laufen), gehört mit dem gleich hohen Sarpsfossen in Norwegen zu den drei grössten Wasserfällen in Europa. Dabei ist der Sarpsfossen mit durchschnittlich 577 m³/s wasserreicher, während der doppelt so hohe Dettifoss auf Island nur etwa halb so viel Wasser führt. Der Rheinfall befindet sich in der Schweiz auf dem Gebiet der Gemeinden Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen (rechtsufrig) und Laufen-Uhwiesen im Kanton Zürich (linksufrig), rund vier Kilometer westlich unterhalb der Stadt Schaffhausen. Auf dem Weg vom Bodensee nach Basel stellen sich dem Hochrhein mehrfach widerstandsfähige Gesteine in den Weg, die das Flussbett verengen und die der Fluss in Stromschnellen und einem Wasserfall, dem Rheinfall, überwindet. Der Rheinfall hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Der Kolk in der Prallzone hat eine Tiefe von 13 Metern. Bei mittlerer Wasserführung des Rheins stürzen im Rheinfall 373 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen (mittlerer Sommerabfluss: etwa 600 m³/s). Die höchste Abflussmenge wurde im Jahr 1965 mit 1250 Kubikmetern, die geringste Abflussmenge im Jahr 1921 mit 95 Kubikmetern pro Sekunde gemessen. Auch in den Jahren 1880, 1913 und 1953 war der Abfluss ähnlich gering. Der Rheinfall ist von Fischen aufwärts nicht zu überwinden, ausser vom Aal. [1] Dieser schlängelt sich seitwärts (ausserhalb des Flussbettes auf dem Land) über die Felsen hinauf.
Schlüsselwörter: ausflugsziel, außergewöhnlich, bedrohlich, berge, dramatik, dynamik, dynamisch, felsen, fließen, fluss, flussbett, flut, fotoobjekt, gefährlich, gefälle, gesteine, gigantisch, gischt, hochrhein, hochwasser, motiv, nass, nässe, natur, naturgewalt, naturgewalten, pegelstand, rauschen, reise, reissend, rhein, rheinfall, schaffhausen, schlechtwetter, schweiz, sehenswürdigkeit, sonne, spritzen, steine, strom, stromschnelle, stromschnellen, tourismus, ufer, urgewalt, urlaub, verengen, wald, wasser, wasserfall, wasserfälle, wassermassen, wild, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 2 / Durchschnitt: 9

Farbtonsuche

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher: Schmankerl 681 - 13.10.2020
Kamerahersteller: SONY
Kameramodell: NEX-7
Bildausrichtung: -
Belichtungsdauer: 1/125
Blende: 13
ISO Empfindlichkeit: 100
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz:
Brennweite: 38.0 mm (35 mm equivalent: 57.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm

ClipDealer Anzeige
Serverpartner
served by: www3