Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Fahrzeuge & Verkehr / Schiene / Bahnhof »Eibsee« der Bayerischen Zugspitzbahn

Bahnhof »Eibsee« der Bayerischen Zugspitzbahn

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Bahnhof »Eibsee« der Bayerischen Zugspitzbahn

Bahnhof »Eibsee« der Bayerischen Zugspitzbahn



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 266 Pixel
Original 3008 x 2000 Pixel
entspricht 25.47 cm x 16.93 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
794438
Hinzugefügt am: 08.03.2018 07:55:29
Kategorie: Schiene
Bildaufrufe: 262
Downloads:
0
Dateigröße: 5.48 MB
Bildgröße: 3008 x 2000 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Nur redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Erweitertes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Gerhard Giebener  / pixelio.de  

Userinfos

Bildbeschreibung

Beschreibung: Leider waren die beiden berg- und talwärts fahrenden Züge schon weg. Die Bayerische Zugspitzbahn gehört neben der Wendelsteinbahn, der Drachenfelsbahn und der Stuttgarter Zahnradbahn zu den vier noch betriebenen Zahnradbahnen Deutschlands. Die in Meterspur gebaute Strecke führt von Garmisch aus auf die Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg. Die Bahn wurde in den Jahren 1928 bis 1930 erbaut. Von Garmisch aus führt die Strecke auf 7, 5 km Länge mit Adhäsionsantrieb (ohne Zahnrad) nach Grainau. Im Bf. Grainau beginnt die steile Bergstrecke mit Zahnradantrieb. Früher wurden in Grainau die Tal-Loks (ohne Zahnradantrieb) und Berg-Loks (mit Zahnradantrieb) gewechselt. Die heutigen Triebwagen fahren durchgehend. Nach dem Haltepunkt Eibsee erreicht die Bahn die Station Riffelriss. Kurz danach beginnt der 4466 m lange Zugspitz-Tunnel zum Schneefernerhaus. Dort endete die Bahn in einem unterirdischen Endbahnhof. 1987 wurde die Strecke im Gipfelbereich ausgebaut und führt nun durch den »Rosi-Tunnel« (benannt nach der Skisportlerin Rosi Mittermaier – sie war Patin des Tunnels) zum tiefergelegenen Zugspitzplatt auf 2588 m Höhe. Die alte Strecke zum Schneefernerhaus wird fahrplanmäßig nicht mehr angefahren. Die Gesamtlänge der Strecke beträgt genau 19 km, davon 11, 5 km als Zahnradbahn.
Schlüsselwörter: alpen, bahn, bahnhof, bahnlinie, bahnsteig, bahnverkehr, bavaria, bayern, eibsee, eisenbahn, gleis, gleisanlage, gleise, schiene, schienen, schienenverkehr, schmalspur, station, tannen, tourismus, train station, trains, wald, waldbestand, waldgebiet, weiche, zahnradbahn, zugspitzbahn, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 0 / Durchschnitt: 0

Farbtonsuche

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher:
Kamerahersteller: NIKON CORPORATION
Kameramodell: NIKON D50
Bildausrichtung: Horizontal (normal)
Belichtungsdauer: 1/250
Blende: 10
ISO Empfindlichkeit: -
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Brennweite: 48.0 mm (35 mm equivalent: 72.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm