Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Landschaft & Natur / Berge / Das Wettersteingebirge vom Eibsee aus gesehen.

Das Wettersteingebirge vom Eibsee aus gesehen.

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Das Wettersteingebirge vom Eibsee aus gesehen.

Das Wettersteingebirge vom Eibsee aus gesehen.



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 266 Pixel
Original 3008 x 2000 Pixel
entspricht 25.47 cm x 16.93 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
781712
Hinzugefügt am: 17.05.2017 10:42:29
Kategorie: Berge
Bildaufrufe: 403
Downloads:
0
Dateigröße: 5.54 MB
Bildgröße: 3008 x 2000 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Kommerzielle und redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Erweitertes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Gerhard Giebener  / pixelio.de  

Userinfos

Bildbeschreibung

Beschreibung: Der Eibsee liegt am Fuß der Zugspitze im Werdenfelser Land nahe der Ortschaft Grainau in dicht bewaldeten Hügeln verborgen. Entstanden ist der See durch einen gewaltigen Bergsturz am Ende der letzten Eiszeit. Der See ist ein Blindsee oder Endsee, da kein oberirdischer Abfluss vorhanden ist. Die Kontur des Nordufers ist sehr buchtenreich und es gibt viele kleine Inseln und Untiefen im See. Das kristallklare, blau schimmernde Wasser und das angrenzende Wettersteingebirge mit der Zugspitze machen das Stillgewässer zu einem beliebten Ausflugsziel. An heißen Sommertagen wird er auch zum Badesee. Die zahlreichen idyllischen Buchten und Freibadeplätze laden zum Schwimmen ein. Das Ufer ist frei zugänglich aber recht steinig. Das Strandbad nahe des Eibsee-Hotels ist am besten geeignet. Am Nordufer gibt es einen FKK-Strand. Bis das Gewässer angenehme Badetemperaturen erreicht, braucht es ein paar heiße Tage. Schließlich liegt der Eibsee auf fast 1000 Meter Höhe über dem Meeresspiegel. Mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität bietet er den fast ausgestorbenen Edelkrebsen Rückzugsraum. Vor denen müssen sich Badegäste aber nicht fürchten, die Krebse sind nachtaktiv. Weitere Wasservergnügen sind Segeln, Surfen und Rudern. Es gibt einen Bootsverleih beim Eibsee-Hotel. Während der Angelsaison kann man hauptsächlich Hechte, Bachforellen, Regenbogenforellen, Renken, Karpfen, Schleien und verschiedene Weißfischarten aus dem Wasser ziehen. Ein Abenteuer der besonderen Art ist der nahegelegene Naturhochseilgarten oder eine Tageswanderung durch die Höllentalklamm. Auf einem Seerundweg von etwa 7, 2 km Länge kann man den herrlichen Ausblick auf die Bergwelt und den See genießen. Im Winter bieten sich Skifahren auf der schneesicheren Zugspitze und auch Eisstockschießen an.
Schlüsselwörter: alpen, baumbestand, bergwelt, eibsee, felsblock, felsen, felsgestein, felswand, gebirge, tannen, tourismus, wald, waldbestand, waldgebiet, wettersteingebirge, zugspitze, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 0 / Durchschnitt: 0

Farbtonsuche

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher:
Kamerahersteller: NIKON CORPORATION
Kameramodell: NIKON D50
Bildausrichtung: Horizontal (normal)
Belichtungsdauer: 1/250
Blende: 10
ISO Empfindlichkeit: -
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Brennweite: 55.0 mm (35 mm equivalent: 82.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm