Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Architektur / Schlösser & Burgen / Wien im Frühling

Wien im Frühling

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Wien im Frühling

Wien im Frühling



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 264 Pixel
Original 5946 x 3922 Pixel
entspricht 50.34 cm x 33.21 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
781704
Hinzugefügt am: 17.05.2017 10:43:48
Kategorie: Schlösser & Burgen
Bildaufrufe: 439
Downloads:
3
Dateigröße: 4.65 MB
Bildgröße: 5946 x 3922 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Nur redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Eingeschränktes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Petra Dirscherl  / pixelio.de  

Userinfos

Hinzugefügt von: fanty
Alle Bilder von fanty
Fotograf: Petra Dirscherl

Bildbeschreibung

Beschreibung: Nicht die erste Wienreise, aber die erste im Frühling - aufgenommen am 7. Mai 2017. Maximilian II. , Erzherzog von Österreich erwarb am 8. Oktober 1569 das große erstmals 1311 urkundlich erwähnte Grundstück im heutigen 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing und nutzte es zur Jagd. Es wurden Fischteiche und ein gesonderter Bereich für exotische Vögel angelegt. Eine 1548 errichtete Mühle wurde abgetragen, und im bereits existierenden Tiergarten ließ Maximilian 1570 ein Jagdschloss errichten, das schließlich Kaiser Ferdinand II. 1590 seinem Kriegszahlmeister Egid Gattermeier schenkte. Der Historie nach soll 1619 Kaiser Matthias, Sohn von Maximilian II. in diesem Areal eine Quelle entdeckt haben, die als Schöner Brunnen namensgebend für Schönbrunn wurde. Der Begriff Schönbrunn taucht erstmals auf einer Rechnung vom 24. Jänner 1642 für eine Holzlieferung auf, die zur Errichtung des Gonzaga-Schlosses, benannt nach einer italienischen Fürstenfamilie, erworben wurde. 1683 wurde im Zuge der Zweiten Türkenbelagerung die gesamte Anlage zerstört. Der Neubau des Schlosses erfolgte in den Jahren 1687 bis 1775. Während dieser Zeit ging der Besitz von Erzherzog Karl VI. an seine Tochter Maria Theresia, regierende Erzherzogin von Österreich und Königin von Ungarn über. Das seit Josephinischer Zeit im Schönbrunner Gelb gehaltene Schloss wurde von Maria Theresia als auch von Kaiser Franz Joseph I. , der 1830 im Schloss geboren wurde, als Sommerresidenz genutzt. Heute beherbergt das 1. 441 Zimmer zählende Bauwerk ein Museum, ein weiterer Teil wird als Wohnung an Privatpersonen vermietet. Park und Schloss gehört mit jährlich circa 7, 6 Millionen Gästen zu den meistbesuchten Wiener Sehenswürdigkeiten. Auch als Schauplatz für Filmproduktionen dienten das Schönbrunner Schloss und seine Gärten, die bekanntesten Filme dürften die drei Sissi-Filme mit Romy Schneider sein. Schloss und Park wurden 1996 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Eine Perspektive von der 1775 errichteten Gloriette, die an die Schlacht von Kolin erinnert, eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen Preußen und dem kaiserlich habsburgischen Österreich am 18. Juni 1757 im böhmischen Kolin.
Schlüsselwörter: 13. wiener gemeindebezirk, 7. mai 2017, architektur, barock, baustil, bauwerk, blume, blumen, blumenrabatte, erzherzog karl vi., erzherzog maximilian ii., erzherzogin maria theresia, fassade, fassadenansicht, fassadenansichten, frühing, garten, gebäude, gloriette, groß, große, herzog, herzoge, hietzing, historie, historisch, jahreszeit, jahreszeiten, josephinische zeit, kaiser, kaiser ferdinand ii., kaiser franz joseph i., kaiser matthias, königin maria theresia, mai, österreich, palme, palmen, park, parkanlage, parkanlagen, perspektive, rasen, residenz, säule, säulen, schloss, schloss schönbrunn, schlösser, schönbrunn, schönbrunner gelb, schöner brunnen, sehenswert, sehenswürdig, sehenswürdigkeit, sehenswürdigkeiten, skulptur, skulpturen, sommerresidenz, steinsäule, steinsäulen, steinskulptur, steinskulpturen, tourismus, touristen, unesco-welterbe, unesco-weltkulturerbe, vienna, welkulturerbe, wien, wien im frühling, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 3 / Durchschnitt: 10

Farbtonsuche

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher: Wien

Ort der Aufnahme

Kamerahersteller: NIKON CORPORATION
Kameramodell: NIKON D5300
Bildausrichtung: Horizontal (normal)
Belichtungsdauer: 1/500
Blende: 11
ISO Empfindlichkeit: 200
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Automodus
Brennweite: 18.0 mm (35 mm equivalent: 27.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm