Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Architektur / Fachwerkhäuser / Fachwerk.Impressionen aus Mittelfranken

Fachwerk.Impressionen aus Mittelfranken

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Fachwerk.Impressionen aus Mittelfranken

Fachwerk.Impressionen aus Mittelfranken



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 249 x 400 Pixel
Original 2532 x 4060 Pixel
entspricht 21.44 cm x 34.37 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
691224
Hinzugefügt am: 01.05.2014 20:27:35
Kategorie: Fachwerkhäuser
Bildaufrufe: 815
Downloads:
9
Dateigröße: 1.59 MB
Bildgröße: 2532 x 4060 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Nur redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Eingeschränktes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de  

Userinfos

Hinzugefügt von: fanty
Alle Bilder von fanty
Fotograf: Wolfgang Dirscherl

Bildbeschreibung

Beschreibung: Mittelfränkische Fachwerk. Impressionen aus Nürnberg. Die kreisfreie Großstadt Nürnberg ist mit 495. 121 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012) die zweitgrößte Stadt Bayerns. Mit den Nachbarstädten Fürth, Erlangen und Schwabach bildet die Stadt ein Ballungsgebiet mit circa 1, 2 Millionen Bürgern und ist damit das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Metropolregion Nürnbergs und Frankens. Vermutungen nach wurde Nürnberg zwischen 1000 und 1040 gegründet, eine Überlieferung dazu gibt es nicht. Zur Gründung könnte die Sicherung des Grenzgebietes zwischen Sachsen, Bayern, Ostfranken und Böhmen geführt haben. Erstmals erwähnt wurde Nürnberg 1050 als nuorenberc in einer Urkunde von Kaiser Heinrich III. Die Nürnberger Burg als kaiserlichen Stützpunkt war für das Reich sehr bedeutsam, Konrad III. verlieh die neu errichtete Burggrafschaft. 1219 machte Kaiser Friedrich II. mit dem Großen Freiheitsbrief Nürnberg zur Freien Reichsstadt, der Einfluss der Burggrafen von Nürnberg beschränkte sich bald auf die Burggrafenburg und endete 1427. Bis zum Übergang an das Königreich Bayern am 15. September 1806 durch die französische Armee lagen die politischen Geschicke in der Hand des Rates der Stadt Nürnberg. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt zu einem der industriellen Zentren Bayerns. So fuhr als erste Eisenbahn für den Personenverkehr der "Adler", eine Dampflokomotive, von Nürnberg nach Fürth und das Rauschgold wurde hier erfunden. Zwischen 1870 und 1939 produzierten viele kleine Werkstätten Spielwaren und Modelleisenbahnen. Heute ist Nürnberg unter anderem durch die Spielwarenmesse bekannt, die seit 1950 jährlich stattfindet.
Schlüsselwörter: alt, altstadt, architektur, bank, bänke, baudenkmal, baudenkmalensemble, baustil, bayern, dach, dachgaube, dachgauben, fachwerk, fachwerkfassade, fachwerkfassaden, fachwerkhaus, fachwerkhäuser, fachwerkimpressionen, fassade, fassaden, fassadenansicht, fassadenansichten, fenster, gebäude, gehweg, gehwege, großstädte, haus, häuser, historie, historisch, historische meile, historische meile nürnbergs, holz, hölzer, holzfachwerk, holzschwellen, holzstreben, mauer, mauerwerk, meile, mittelalter, mittelalterlich, mittelfranken, nürnberg, pflanze, pflanzen, renoviert, schön, schwellen, sitzbank, sitzbänke, skelettbau, stadt, städte, straßen, streben, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 1 / Durchschnitt: 10

Farbtonsuche

Häufigkeit:
Dominanz:

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher: Nürnberg

Ort der Aufnahme

Kamerahersteller: Canon
Kameramodell: Canon EOS 1100D
Bildausrichtung: -
Belichtungsdauer: 1/60
Blende: 7.1
ISO Empfindlichkeit: 100
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz:
Brennweite: 28.0 mm (35 mm equivalent: 44.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm

ClipDealer Anzeige
Serverpartner
served by: www3