Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Architektur / Schlösser & Burgen / Burg Gutenfels am Rhein #4

Burg Gutenfels am Rhein #4

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Burg Gutenfels am Rhein #4

Burg Gutenfels am Rhein #4



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 267 Pixel
Original 3072 x 2048 Pixel
entspricht 26.01 cm x 17.34 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
581530
Hinzugefügt am: 29.04.2012 09:40:18
Kategorie: Schlösser & Burgen
Bildaufrufe: 727
Downloads:
6
Dateigröße: 2.84 MB
Bildgröße: 3072 x 2048 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Nur redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Erweitertes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Thomas Max Müller  / pixelio.de  

Userinfos

Bildbeschreibung

Beschreibung: Die Burg Gutenfels steht auf einem Felssporn 110 Meter über der Stadt Kaub im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal in Rheinland-Pfalz. Sie ist ein selten gut erhaltenes Beispiel des staufischen Burgenbaus. Die Burg Gutenfels wurde als Burg Kaub (Cube) ab 1220 vielleicht noch im Auftrag des Reiches erbaut. Bereits 1252 wurde sie durch Wilhelm von Holland erfolglos belagert. 1277 übertrugen die Herren von Falkenstein Burg und Stadt Kaub dem Pfalzgrafen zu Lehen. Bis 1289 verkauften sie ihre Besitzungen in und um Kaub mit der Burg an Pfalzgraf Ludwig. Im 14. Jahrhundert wurde die Ringmauer errichtet und die Angriffsseite mit einem Zwinger versehen. Zur gleichen Zeit wurde das Plateau der westlichen Vorburg gebaut. Nachdem der Landgraf Wilhelm von Hessen die Burg 1504 39 Tage erfolglos belagert hatte, taufte der Kurfürst Ludwig der Friedfertige von der Pfalz sie auf den Namen Gutenfels um. Er ließ sie 1508 wiederherstellen und ausbauen (südlicher Zwinger). Es gibt Vermutungen, die die Schanze Weisel in Verbindung mit dieser Belagerung bringen. Aus der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs stammt das im Westen vorgelagerte, unterkellerte Rondell. In dieser Zeit wurde die Burg mehrfach erobert. Bis 1803 war sie Quartier einer Invalidenbesatzung. 1793 kampflos an die Franzosen übergeben, ließ sie Napoleon 1806 sprengen. Nachdem 1833 Friedrich Gustav Habel die Burg durch Kauf vor dem Abriss gerettet hatte, wurde sie 1889-1892 nach Plänen des Architekten Gustav Walter wiederaufgebaut, wobei die ursprüngliche Bausubstanz und der Ruinencharakter weitgehend erhalten blieben. Zum 31. Dezember 2006 ging die Burg in Privatbesitz über und wurde aufwendig renoviert. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die Burganlage als Hotel genutzt. Quelle: wikipedia Digital festgehalten mit meiner SONY DSC-H5.
Schlüsselwörter: adel, adelig, alt, ausflugsziel, burg, denkmalgeschützt, denkmalschutz, felssporn, gutenfels, historisch, höhenburg, idylle, idyllisch, kaub, lieblich, malerisch, mittelalter, mittelalterlich, mittelrhein, rhein, rheinland-pfalz, rlp, sehenswert, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 0 / Durchschnitt: 0

Farbtonsuche

Häufigkeit:
Dominanz:

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher:
Kamerahersteller: SONY
Kameramodell: DSC-H5
Bildausrichtung: Horizontal (normal)
Belichtungsdauer: 1/1000
Blende: 4.5
ISO Empfindlichkeit: 125
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz:
Brennweite: 29.5 mm
Farbraum: sRGB

Histogramm

ClipDealer Anzeige
Serverpartner
served by: www3