Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Architektur / Industrieanlagen / stillgelegte Basaltabbauanlage in Enspel, Westerwald #2

stillgelegte Basaltabbauanlage in Enspel, Westerwald #2

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
stillgelegte Basaltabbauanlage in Enspel, Westerwald #2

stillgelegte Basaltabbauanlage in Enspel, Westerwald #2



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 266 Pixel
Original 3008 x 2000 Pixel
entspricht 25.47 cm x 16.93 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
436129
Hinzugefügt am: 25.12.2009 12:11:26
Kategorie: Industrieanlagen
Bildaufrufe: 1384
Downloads:
12
Dateigröße: 2.37 MB
Bildgröße: 3008 x 2000 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Nur redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Erweitertes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Thomas Max Müller  / pixelio.de  

Userinfos

Bildbeschreibung

Beschreibung: Digital festgehalten mit meiner NIKON D40. Gesehen im Stöffelpark zu Enspel, Rheinland-Pfalz, immer eine Reise wert. \r\n\r\nIm Herzen des Westerwalds, zwischen Nistertal, Enspel und Stockum-Püschen, liegt eine ganz besondere Schatzkammer: Der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel mit einer der weltweit \r\nbedeutendsten Fossillagerstätten und einem einmaligen Industrieensemble. 25 Millio-nen Jahre Erdgeschichte werden hier lebendig, erhalten in den Ablagerungen eines Maarsees. Und mehr als 100 Jahre \r\nIndustriegeschichte werden wach, doku-mentiert am Basaltabbau und Basalt-verarbeitung. Drei Erlebnisräume (z. T. im Bau befindlich), ein See und ein einzig-artiges Freigelände bilden die fantastische \r\nKulisse für Ihr ganz persönliches Aben-teuer in der Welt des Wissens. \r\n \r\nEin Kleinsäuger mit Gleithäuten begeisterte 1992 Laien und Fachpublikum gleichermaßen: die fortan „Stöffel-Maus“ genannte Sensation war einer der spektakulärsten Fossilienfunde im Stöffel-Park aus der \r\nZeit des Tertiär. 20. 000 weitere Funde von Säugetieren, Reptilien, Insekten, Fischen, Lurchen und Pflanzen folgten. Und legten den Grundstein für die einmalige Fossiliensammlung. \r\n \r\nDie einzigartige Kombination aus Erd- und Montangeschichte sind die Basis für den Tertiär- und Industrie-Erlebnispark, der für jung und alt jede Menge zu bieten hat. Wunder der Natur, Faszination der \r\nTechnik und Erlebnis. Der Park ist Schaubühne der Natur, ist Forschungslabor und geballte Industriegeschichte. Er gewährt seinen Besuchern faszinierende Einblicke in die harte Arbeitswelt von vor 100 \r\nJahren, in die geniale Werkstatt der Natur, in das ständige Werden und Vergehen, das keiner vom Menschen erdachten Regeln bedarf. Wie entstand menschliches Leben? Warum sind die Dinosaurier ausgestorben? \r\nDas sind spannende Fragen nicht nur für Kinder, die im Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel spielerisch und unterhaltsam beantwortet werden. \r\n\r\n\r\nQuelle: stoeffelpark. de
Schlüsselwörter: ablagerungen, basalt, enspel, erdgeschichte, fossilien, fossilienlagerstätte, industrie, maarsee, montan, nistertal, rheinland-pfalz, rlp, stockum-plüschen, stöffel, stöffelpark, tertiär, tertiärpark, westerwald, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 0 / Durchschnitt: 0

Farbtonsuche

Häufigkeit:
Dominanz:

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher:
Kamerahersteller: NIKON CORPORATION
Kameramodell: NIKON D40
Bildausrichtung: Horizontal (normal)
Belichtungsdauer: 1/320
Blende: 10
ISO Empfindlichkeit: 200
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Brennweite: 19.0 mm (35 mm equivalent: 28.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm