Login
Suche nach Benutzername:
Suche nach Fotografenname:
Kategorie:
Suche nach Verwendungszweck:



Suche nach Bildbearbeitungsrecht:



Suche in Feldern



Format:
Farbe:

- x -



Home / Architektur / Städte / Europa / Deutschland / Blick vom Wasserturm auf die Mannheimer Planken

Blick vom Wasserturm auf die Mannheimer Planken

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden. Hier geht es zur kostenlosen Registrierung
.
Blick vom Wasserturm auf die Mannheimer Planken

Blick vom Wasserturm auf die Mannheimer Planken



Download ohne Wasserzeichen 
Format Bildgröße
Web 400 x 266 Pixel
Original 3072 x 2045 Pixel
entspricht 26.01 cm x 17.31 cm (300 dpi)
Anzeige:
  • Bildinformationen

  • EXIF-Infos

Image-ID:
393786
Hinzugefügt am: 18.06.2009 10:19:21
Kategorie: Deutschland
Bildaufrufe: 1625
Downloads:
47
Dateigröße: 0.91 MB
Bildgröße: 3072 x 2045 Pixel

Nutzungsrecht 

Verwendung: Kommerzielle und redaktionelle Nutzung  
Bearbeitungsrecht: Eingeschränktes Bearbeitungsrecht  
Bildquellenangabe: Ralph-Thomas Kühnle  / pixelio.de  

Userinfos

Bildbeschreibung

Beschreibung: Die Mannheimer Planken sind die Haupteinkaufsstraße im Zentrum der Mannheimer Quadrate. \r\n\r\nDie Planken zogen sich ursprünglich vom heutigen Paradeplatz bis zum Wall der ehemaligen Friedrichsburg hin, der die Stadt vom Schlossbezirk trennte und damit eine Festung in der Festung war. Sie wurden auf sandigem Boden angelegt und hießen deshalb „auf dem Sand“. Sie zog sich von Stadttor zu Stadttor, vom Heidelberger Tor zum Rheintor, während die so genannte „Breite Straße“ (die heute offiziell Kurpfalzstraße heißt) vom Mannheimer Schloss zum dritten Stadttor, dem Neckartor, führte. \r\n\r\nNach dem Wiederaufbau der Stadt und dem Verzicht auf die Zitadelle bildeten die Planken die Grenze zwischen der Ober- und der Unterstadt. Sie wurden aufgewertet als im 18. Jahrhundert eine Promenade unter Bäumen angelegt wurde. Der Name der Straße rührt möglicherweise daher, dass diese Allee sich von den anderen Straßen durch Holzplanken unterschied. \r\n\r\nErst zwischen 1934 und 1939 wurde der sogenannte Plankendurchbruch durchgeführt. Hierzu wurden an den äußeren Quadraten ab P 5 bzw. E 5 ostwärts Häuser abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Diese waren von der Straße zurückgesetzt, um eine einheitliche Häuserfront mit den Gebäuden der Planken herzustellen. Bis heute kann man die Lage der ehemaligen engen Planken an der Lage der Straßenbahngleise erkennen, die an diesen Stellen einen Schwenk machen. \r\n\r\nAnlässlich der Bundesgartenschau wurden die Planken 1975 im östlichen Teil in eine Fußgängerzone umgestaltet, durch die aber wie früher die Tram, täglich etwa 300 Straßenbahnen der RNV fahren.
Schlüsselwörter: einkaufstraße, hochbehälter, mannheim, planken, wahrzeichen, wasser, wasserturm, kostenlose bilder

Bildbewertung 

Bewertung:
Bewertungen: 1 / Durchschnitt: 10

Farbtonsuche

Häufigkeit:
Dominanz:

Leuchtkästen 

Privater:
Öffentlicher:
Kamerahersteller:
Kameramodell: 7M DSC
Bildausrichtung: Horizontal (normal)
Belichtungsdauer: 1/260
Blende: 7.6
ISO Empfindlichkeit: 50
Belichtungskorrektur: 0
Belichtungsmodus: Automatische Belichtung
Blitz:
Brennweite: 10.7 mm (35 mm equivalent: 55.0 mm)
Farbraum: sRGB

Histogramm

ClipDealer Anzeige
Serverpartner
served by: www3